Karfreitag & Ostern auf dem Bauernhof

Ostern im Gasthof Zur Linde – natürlich mit Osterfeuer

Eine der zahlreiche österlichen Traditionen ist das Osterfeuer, das noch aus vorchristlicher Zeit überliefert ist.

 

Und für den Gasthof Zur Linde ist es liebgewordene Tradition, das Osterfest jährlich mit einem eigenen, großen Feuer zu begehen - kommen Sie doch einfach vorbei, erfreuen sich mit anderen an den alten Traditionen und genießen Sie unsere österlichen Gaumenfreuden!

Das Osterfest auf dem Bauernhof feiern

Ostern, das traditionelle Familienfest im Frühling

Woher nun aber der Name "Ostern" kommt ist unklar. Manche nehmen an, dass die germanische Frühlingsgöttin Namengeberin war, andere, dass der Name von der Himmelsrichtung Osten abgeleitet wurde. (Im Osten beginnt ja die Sonne ihre Bahn.)

 

Das Osterfest ist, wie Weihnachten auch, ein traditionelles Familienfest. Bei vielen ist nicht nur das Festessen eine Tradition, sondern auch der Osterspaziergang danach.

Was es mit den Ostereiern auf sich hat

Schon vor 5000 Jahren aß man während des Frühlingsfestes buntbemalte Eier, die ein Symbol für neues Leben waren.

 

In vielen Kulturen waren Eier heilig. Da man ja zwischen dem Aschermittwoch und Ostern fastet (in dieser Zeit darf man auch keine Eier essen), sind Eier zu Ostern besonders beliebt.

Warum gibt es Lamm zum Osteressen?

Die Gläubigen sollten durch das Lamm an die Leiden Jesu erinnert werden.

 

Aber auch schon in der vorchristlichen Zeit aß man Lammfleisch zum Frühlingsfest. Das Fleisch wurde in einer religiösen Zeremonie gegessen und so den Göttern geopfert.